Wespe-Bierstand war wieder on Tour

Am vergangenen Samstag, dem 07.08.2021, machte der Schankwagen der Narrenzunft Waller Wespe e.V. wieder auf dem Vorplatz der Ländcheshalle in Wallau halt. Ab 17 Uhr wurden acht verschiedene Biersorten aus dem Norden Deutschlands ausgeschenkt. Für Nichtbiertrinker gab es Weinschorle und alkoholfreie Getränke. Wer Hunger hatte, konnte diesen mit leckerer Bratwurst vom Grill stillen.

Trotz ergiebigen Sommerregens waren viele Gäste gekommen und ließen es sich nicht nehmen, einen schönen Abend zu verbringen. Die Waller Wespen hatten große Schirme aufgestellt, so dass man gemütlich im Trockenen sitzen konnte. Als der Regen später nachließ, strömten weitere Gäste auf das Gelände. Es war deutlich zu spüren, dass es die Menschen genossen, nach langer Zeit ohne jegliches Event, endlich mal wieder beisammen sein zu können, um den Alltag ein wenig hinter sich zu lassen. Es war schön anzusehen, wie sie sich angeregt unterhielten oder die Kinder ausgelassen umhersprangen. Besonders angenehm war, dass aufgrund der aktuellen Bestimmungen, diesmal auf Absperrungen verzichtet werden konnte, ein Stückchen Normalität zu Corona Zeiten. Viele Gäste blieben bis in die späten Abendstunden. Alles in allem ein wirklich gelungenes Fest.

Der Vorstand des Karnevalsvereins wird in den kommenden Wochen die Möglichkeiten weiterer Veranstaltungen prüfen. Hierbei steht als erstes das weithin bekannte und beliebte Oktoberfest im Fokus der Planungen. In welcher Form dieses stattfinden kann, ist maßgeblich von der Entwicklung der Corona-Fallzahlen und den dann geltenden Bestimmungen abhängig. Die Narrenzunft wird Details hierzu baldmöglichst bekannt geben.

Der Vereinsvorstand dankt allen aktiven Mitgliedern, die durch ihre Mitarbeit bei Planung und Durchführung des „Bierstand on Tour“-Events geholfen haben sowie ganz besonders bei den zahlreichen Gästen und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen.“

Bierstand wieder on Tour



Nach durchweg positiver Resonanz auf das erste Event der Narrenzunft Waller Wespe e.V. zu Corona-Zeiten Ende Juni legt der Karnevalsverein nun nach.

Bereits am 07. August 2021 wird um 17 Uhr der Wespe-Schankwagen auf seiner Tour erneut vor der Ländcheshalle am Rheingauer Weg in Hofheim-Wallau haltmachen. Dieses Mal werden verschiedene Biersorten aus dem nördlichen Deutschland aber auch Weinschorle und alkoholfreie Getränke angeboten. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt.


Da die Corona-Maßnahmen aktuell stark gelockert wurden, kann auf Absperrungen und Einlasskontrollen verzichtet werden. Auch darf der Bierstand etwas länger geöffnet bleiben, jedoch muss die Veranstaltung um 23 Uhr beendet sein. Es versteht sich von selbst, dass alle geltenden Abstands- und Hygieneregeln incl. Registrierung von Kontaktdaten einzuhalten sind.


Die Waller Wespen freuen sich auf Gäste aller Generationen aus Wallau und Umgebung, um gemeinsam einen schönen, entspannten Sommerabend zu verbringen und den Alltag ein Stück weit hinter sich zu lassen.

Bierstand on Tour – ein gelungenes Fest

Am 25.06.2021 fand nach langer Coronazwangspause die erste Veranstaltung der Narrenzunft Waller Wespe e.V. in Wallau statt. Der „Bierstand on Tour“ bezog auf dem Vorplatz der Ländcheshalle ab 17 Uhr Stellung. Der Verkaufswagen war erst kürzlich vom Verein angeschafft worden. Einige engagierte Wespenmänner brachten den Wagen wieder auf Vordermann, installierten neue Leitungen, verlegten einen neuen Boden und erneuerten den gesamten Innenausbau.


Die Idee, kurzfristig ein Fest im Herzen Wallaus auf die Beine zu stellen, entstand auf der letzten Sitzung des Vereinsvorstandes, kurz nachdem erste Lockerungen der Coronaregeln in Kraft getreten waren.
Wie immer waren alle aktiven Wespen spontan bereit, die Planung und Vorbereitung des Festes aufzunehmen. Auch bei der Durchführung halfen alle mit. Diese Flexibilität und engagierte Zusammenarbeit zeichnet den Verein besonders aus.


Für die Veranstaltung war ein angemessenes Hygienekonzept erstellt und auf dem Fest umgesetzt worden. Für die Veranstaltung waren Bierzeltgarnituren und große Schirme organisiert worden. Die Wespen boten elf verschiedene Biersorten an, aber auch alkoholfreie Getränke sowie Sekt und Vintonic als Alternativen zum Bier. Zur Stärkung gab es Bratwurst vom Grill.


Weit über 100 Gäste waren bei perfektem Frühsommerwetter zur Ländcheshalle gekommen, darunter viele Familien mit Kindern aber auch Großeltern. Während die Kleinen zwischen den Bänken fröhlich umher tollten, konnten sich die Erwachsenen mal wieder entspannt zusammensetzen, sich unterhalten und einen unbeschwerten Abend genießen. So zog endlich wieder ein Stück Normalität in den Wallauer Alltag ein. Ein wirklich gelungenes Fest für alle Generationen.


Die Waller Wespen hoffen nun, mit Blick auf die Entwicklung der Corona-Fallzahlen, weitere Veranstaltungen folgen lassen zu können. Besonders liegt ihnen hierbei das weithin bekannte und beliebte Oktoberfest am Herzen. Es gilt abzuwarten, ob das Wespodrom seine Pforten in gewohnter Weise öffnen darf oder eine coronakonforme Lösung gefunden werden muss.

Fotos zum Fest findet Ihr wie immer hier

Bierstand on Tour – Waller Wespen starten wieder durch

Nach endlos erscheinender Coronazwangspause kehrt mit den ersten Lockerungen ein Stück Normalität in unser aller Leben zurück. Die Narrenzunft Waller Wespe e.V. nimmt dies zum Anlass, ihre erste Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Bereits am 25. Juni 2021 wird der „Bierstand on Tour“ auf dem Vorplatz der Ländcheshalle Stellung beziehen. Vorbild hierfür ist das vor 2 Jahren ins Leben gerufene „Bier am Brunnen“.

Aufgrund der aktuellen Beschränkungen kann dieses Fest jedoch nicht auf dem Recepturhof stattfinden und wird deshalb zunächst an die Ländcheshalle verlegt.

Neben 10 verschiedenen Biersorten werden auch alkoholfreie Getränke und Sekt angeboten. Zur Stärkung gibt’s Bratwurst vom Grill. Das Ganze startet um 17 Uhr und muss um 22 Uhr beendet sein.

Zum Schutz aller Anwesenden haben die Waller Wespen bei der Stadt Hofheim ein wohl durchdachtes Hygienekonzept eingereicht. So dürfen sich maximal 200 Gäste auf dem Gelände aufhalten. Auf dem gesamten Gelände ist eine medizinische Maske zu tragen, am Tisch ist dies nicht erforderlich. Ebenso werden von allen Gästen die notwendigen Kontaktdaten erfasst. Ansonsten gelten alle derzeit üblichen Regeln.

Die Waller Wespen freuen sich sehr, mit dem „Bierstand on Tour“ eine Möglichkeit geschaffen zu haben, dass Wallauer aller Generationen endlich wieder auf einem Fest zusammen kommen und einen möglichst unbeschwerten Sommerabend genießen können.

„Waller Wespen“ in großer Trauer

Tief bestürzt ging die Narrenzunft Waller Wespe e.V. in das dritte Adventswochenende. Der Verein trauert um eines seiner langjährigen Mitglieder. Sitzungspräsident Achim Jäger verstarb am vergangenen Mittwoch, dem 09.12.2020, an den Folgen einer Corona-Infektion. Er wurde nur 55 Jahre alt. Die Tatsache, dass sie ihren AJ nie mehr wieder sehen werden, ist noch immer unfassbar für alle, die ihn kannten, schätzten und liebten. Achim Jäger war ein lebensfroher Mensch und guter Freund, hatte immer schlagfertig einen flotten Spruch auf den Lippen und den Schalk im Nacken. 

Immer um seine Mitmenschen bemüht

Achim Jäger war nicht nur im Karnevalsverein aktiv, sondern auch Mitglied des Heimatvereins Wanaloha und im Vorstand des Kleingartenvereins Wallau. Er liebte es, in seinem Garten zu werkeln oder im Ort unterwegs zu sein und mit den Leuten zu „schwätzen“. Oft sah man ihn auf seinem Roller durch Wallau oder in den Garten fahren. Er war immer um seine Mitmenschen bemüht, hatte ein offenes Ohr, einen guten Rat oder eine schöne Idee, Menschen zusammen zu bringen. So initiierte er beispielsweise vor drei Jahren die Idee eines Eröffnungsgottesdienstes zum Start in die 5. Jahreszeit am ersten Januarsonntag, als er mit Pfarrer Hofmann darüber ins Gespräch kam, ob Glauben und närrisches Treiben sich ausschließen. Er versprach dem Pfarrer, dass er die Kirche „vollbekommt“, wenn dieser durch diesen besonderen Gottesdienst führen würde. So kam es dann auch, und mittlerweile ist der Eröffnungsgottesdienst fester Bestandteil des Wespe-Kalenders.

Die Gedanken der Vereinsmitglieder sind nun bei seiner Familie, die sich für immer von Ehemann, Sohn, Vater, Schwiegervater und Opa verabschieden muss.

Große Lücke im Herzen von Familie und Freunden

Der Vereinsvorstand möchte folgende Botschaft an ihren Sitzungspräsidenten richten: „Lieber Achim, wir sind Dir für vieles dankbar, für jahrelange Vereinstreue und Vereinsarbeit aber vor allem für die gute Freundschaft in all dieser Zeit. Du hinterlässt eine große Lücke im Herzen Deiner Familie und Deiner Freunde, aber Du wirst unvergessen bleiben. Gute Reise lieber Achim! Ein Narrhallamarsch soll Dich begleiten. Und ein letztes Mal rufen wir Dir zu:  Ein dreifach donnerndes Helau für Dich, lieber Achim!“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑