Wallau Helau!!!

 

IMG_2475

Die 5. Jahreszeit geht in die heiße Phase. Nach Eröffnungsgottesdienst, Äppelwoiabend und Ladies Night stehen nun die nächsten beiden Veranstaltungen der Narrenzunft Waller Wespe e.V. vor der Tür.

Am 16.02.2019 findet in der Ländcheshalle Wallau die große Fremdensitzung statt. Das diesjährige Motto „Musicals“ lässt viel kreativen Freiraum für die Kostümwahl. Die Organisatoren haben sich wieder einiges einfallen lassen, um Närrinnen und Narren gut zu unterhalten. So haben alle vereinseigenen Showtanzgruppen ihren ganz großen Auftritt, namentlich sind das die Sugarbabes, die Sweethearts, die Cosmopolitans, die Crazy Chicken und die Waller Knaller. Auch die beiden Solotänzerinnen werden zeigen, was sie können. Zudem geben sich namhafte Größen der Karnevalsszene aus der Region die Ehre. Es gibt Büttenreden, Zwiegespräche aber auch Gesangseinlagen. Im Anschluss an das buntgemischte Programm darf im Wespennest bei Musik und Tanz noch weiter gefeiert werden. Beginn des Spektakels ist 19.11 Uhr, Einlass ab 18.11 Uhr. Karten sind im Postladen Wallau und in der Bäckerei Schwenk erhältlich.

Bereits eine Woche später steigt am 23.02.2019 das Partyhighlight der Saison: der Piratenball, in diesem Jahr erstmals powered by Cosmopolitans. Die Jugend übernimmt das Zepter in Planung und Vorbereitung und haucht der Faschingsparty ein wenig frischen Wind ein. So wird DJ Jörg sein Piratenballdebüt geben. Neu sind auch eine Happy Hour zwischen 21.11 Uhr und 22.11 Uhr sowie angesagte, flippige Getränke. Um Mitternacht gibt es eine Kostümprämierung die interessanteste Gruppe. Diese muss aus mindestens 3 Personen bestehen und den Juroren durch ein besonders kreatives Kostüm auffallen. Der Piratenball, der ebenfalls in der Ländcheshalle stattfindet, beginnt um 20.11 Uhr. Auch hierfür gibt es noch Karten im Postladen und in der Bäckerei Schwenk in Wallau.

Die Waller Wespe freuen sich auf zahlreiche Gäste in Musical-Theater und Piratenschiff. Wallau Helau!!!

IMG_2457

It`s Ladies Night…

… hieß es nun schon zum dritten Mal in Wallau. Am vergangenen Samstag, 19.01.2019, ließen es die Ladies aus Wallau und Umgebung mal wieder so richtig krachen.

Bereits um 18.30 Uhr füllte sich das von den Aktiven der Narrenzunft Waller Wespe e.V. liebevoll in Pink und Silber geschmückte Fußballerheim. Der „Tastenpeter“ stimmte die Mädels auf das große Spektakel ein, welches Punkt 19.30 Uhr mit dem Einzug des Dreigestirns und der „Crazy Chicken“ begann. Letztere zeigten im Anschluss einen kleinen Ausschnitt aus ihrem aktuellen Tanz, der an der großen Fremdensitzung am 16.02.2019 erstmals in voller Länge aufgeführt wird.

Die ebenfalls vereinseigene Showtanzgruppe „Cosmopolitans“ eröffnete dann das Programm mit ihrem Tanz der Vampire. Es folgten die Einzelvorträge von Liesbeth Labermeier (Ute Schreiner) und Helga (Jutta Weiss) mit Büttenrede und Gesangseinlage. Die „Invaliden“ aus Hochheim waren die erste Männertanzgruppe, die den Mädels bei Rockmusik so richtig einheizte. Das „Muttersöhnchen“ (Frank Böhme) brachte bereits zum zweiten Mal das weibliche Publikum zum Schmunzeln. Die Waller Knaller hatten bei der Ladies Night den ersten Auftritt der Saison.

Nach der Pause unterhielt Schlagersänger Patrick Himmel die Wallauer Damen mit neuem Programm, gefolgt von den „Dancing Devils“ mit sehenswertem Auftritt. Der „Erste Deckoffizier“ (Maurice Müller) gab mit viel Charme und Witz sein Ladies-Night-Debüt. Die „Wingertsknorze“ brachten gleich ein ganzes Gruselschloss mit. Die eh schon aufgeheizte Stimmung wurde noch hitziger als Stripper „Ryan“ das Fußballerheim zum Kochen brachte.

Die „Pink Tigers“ aus Frankfurt setzten einen grandiosen Schlusspunkt unter den Abend. Sie begeisterten mit ihrem Programm aus Garde- und Showtanz u. a. zu bekannten Michael-Jackson-Titeln.

Ein gelungener Abend klang mit Musik und Tanz am frühen Morgen aus.

Die „Crazy Chicken“ bedanken sich bei allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen, bei allen beteiligten Künstlern und Tanzgruppen sowie natürlich bei den zahlreichen feierwilligen Gästen und freuen sich schon jetzt aufs nächste Jahr.