Kampagnenende 2018

Am Aschermittwoch, den 14.02.2018, ging eine rasante Reise durch die fünfte Jahreszeit zu Ende. Die Narrenzunft Waller Wespe e. V. blickt auf eine erfolgreiche und besonders intensive Kampagne 2018 zurück. 

Alles begann diesmal mit einem gemeinsamen Gottesdienst vieler aktiver Vereinsmitglieder und der Gemeinde in der Wallauer Kirche am 07.01.2018, bei dem Pfarrer Hofmann die närrische Zeit mit einem besonderen Segen bedachte. Eine knappe Woche später gab der traditionelle Äppelwoiabend am 13.01.2018 den eigentlichen Startschuss für die Kampagne und war gefüllt mit einem bunten Unterhaltungsprogramm, Mitgliederehrungen, Begrüßung befreundeter Vereine und der großen Tombola. Bereits eine Woche später setzte die 2. Crazy Chicken Ladies Night am 20.01.2018 den ersten Glanzpunkt der Saison. Die pinkschillernde, frühzeitig ausverkaufte Veranstaltung brauchte keinen Vergleich zu scheuen. 

Die große Fremdensitzung unter dem Motto Chinatown am 27.02.2018 war vollgepackt mit den Auftritten der vereinseigenen Showtanzgruppen (Sugarbabes, Sweetharts, Cosmopolitans, Crazy Chicken, Waller Knaller), der Ansprache des Protokollers Bernd Postler, Darbietungen der Zigeuner, Olga Orange und Querni sowie den Auringer Buben und den Hofheimer Bürgern. Besonders emotionaler Moment des Abends war die Würdigung der 20jährigen Sitzungspräsidentschaft von Achim Jäger.

Das Partyhighlight der Saison war der Piratenball am darauffolgenden Samstag, 03.02.2018. Viele Freibeuter, Piratenbräute aber auch Anderskostümierte tanzten und feierten bis in die Morgenstunden. Am vergangenen Sonntag, 11.02.2018, schwirrte ein 55köpfiger Wespenschwarm beim Faschingsumzug durch die Straßen Hofheims und zeigte damit eindrucksvolle Vereinspräsenz.

Der Kindermaskenball am 13.02.2018 setzte auch in diesem Jahr wieder den Schlusspunkt unter die närrische Zeit. Viele kleine Karnevalisten waren zum Teil auch mit Eltern oder Großeltern in die Ländcheshalle gekommen, um dort mit Clown Filou und DJ Jörg einen vergnüglichen Nachmittag zu verbringen und sich ordentlich auszutoben.

Trotz knapper Kampagne nahmen einige Waller Wespen sowohl an der Diedenbergener wie auch der Hofheimer Sitzung teil und demonstrierten so ihre Verbundenheit mit anderen Karnevalsvereinen. Vor allem die Cosmopolitans aber auch die Waller Knaller hatten Auftritte bei weiteren Faschingsveranstaltungen.

Nach der Kampagne ist vor der Kampagne. Bereits jetzt laufen die Planungen für nächstes Jahr auf Hochtouren. Viele Acts für Ladies Night und Fremdensitzung sind bereits vorgemerkt, angefragt oder gebucht. 

Der Vorstand der Waller Wespen bedankt sich bei allen fleißigen Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen vor und hinter den Kulissen sowie allen, die beim Auf- und Abbau halfen, bei allen Freunden und Förderern des Vereins für finanzielle Unterstützung und natürlich bei allen Gästen, die dem Verein seit Jahren die Treue halten oder zum ersten Mal dabei waren.